Button_2017_RGB
Banner_2018-g
facebooklogoklein
YTlogoklein

16. - 19. August 2018

Linkleiste2014

logoPlattenkeller0202

Radio
Plattenkeller

LogoHippieforum02

Counter
Hippiesland-Button

Das waren die BANDS 2015

Die Bands 2014

Die Bands 2013

Die Bands 2012

Die Bands 2011

Die Bands 2010

Die Bands 2009


Arthur Brown

crazyworld1

www.arthur-brown.com

CWoABhigh-voltage-home

The source of Arthur Brown's music lies beyond both the spiritual and the material. His first album The Crazy World of Arthur Brown was his theatrical statement of this. It, and the single Fire!- which came from it- were both a hit on both sides of the Atlantic.

He is a performance artist who also became a rock icon- wearing the same kind of inspired costumes now espoused by Lady Gaga. His influence was felt through his theatrical musical style, his theatrical presentation, his dancing, and his ability to sing in a castrati style if he chose.

He next espoused synthesisers and pioneered the use of a drum- machine as a live instrument instead of a drummer- which was received with laughter, astonishment and disbelief at the time (1972-3).

So he was one of the formative influences in theatrical rock, in prog rock, space- rock and in the electro- tech scene which led to beat boxes, Prodigy and Dubstep. En route he spawned heavy metal.

Alice Cooper has said " without Arthur Brown there would be no Alice Cooper." and as master-showman Brown has led directly to the massive shows of U2, the Pink Floyd, and the theatrics of Peter Gabriel and Bowie, and George Clinton (Funkadelic).

His voice has been described as "one of the most beautiful voices in rock music." His presentation is second to none! Recently he won Classic Rock's Showman of the Year Award.

He appears with Crazy World fully electric lineup and also the Hamburg Blues Band, electric and occassionally with Nick Pynn.


Special !!!
Hundred seventy split
feat.   Inutero                     

hundredseventysplit_schnitt-e901cd99

www.hundredseventysplit.com

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Bassist und Gründungsmitglied Leo Lyons sowie Sänger/Gitarrist Joe haben "Ten Years After" verlassen.

Die beiden Musiker werden sich, zusammen mit Drummer Damon Sawyer, in Zukunft voll auf ihre 2010 gegründete Band HUNDRED SEVENTY SPLIT konzentrieren, die zunächst als Sideproject dazu gedacht war, "gute Rockmusik zu spielen, die über die TYA-Schublade hinaus geht" und mit der Leo, Joe und Damon bereits 2010 das Debütalbum "The World Won't Stop" veröffentlicht haben.

2014 ist ein Neubeginn für das spannende, energiegeladene Blues / Rock Power-Trio HUNDRED SEVENTY SPLIT. Am 7. Februar erschien das neue Album, schlicht "HSS" betitelt, mit dem sie dieses und nächstes Jahr in Deutschland und Europa auf Tour sein werden.

Und um es vorweg zu nehmen: Ja. Das Set bei den Shows von HUNDRED SEVENTY SPLIT beinhaltet neben den neuen HSS-Songs auch einige Klassiker von "Ten Years After", womit die Band auch viele neue Fans gewonnen hat.

Auf der Tour ist auch die Aufnahme einer Live-CD geplant, welche Ende dieses Jahres veröffentlicht werden soll.

Folgende Aussage von Leo Lyons nach der letzten Tour klingt nach einem handfesten Versprechen an die Fans von HUNDRED SEVENTY SPLIT:

"[...] wir bedanken uns für diese fantastische Begrüßung.  Für euch aufzutreten hat uns unglaublichen Spaß gemacht und wir werden niemals aufhören zu touren solange ihr uns hören wollt."

Inutero02

www.interstage.de

Einst gegründet als NIRVANA Tribut Band , mit  dem damals 10 jährigem Florian als Frontman,  wurde nach einiger Zeit die Liebe zum Blues-Rock entfacht  und das Programm nach und nach auf Songs  von Ten Years After und Interpretationen von Alvin Lee ausgerichtet.
Heute kann Florian mit seiner Band auf zahlreiche Konzerte und Club-Veranstaltungen zurück blicken.


WHO ARE YOU

www.whoareyouband.de

BandfotoWAY

Im immer größer werdenden Dschungel der neuzeitlichen Musik haben wir uns entschlossen, etwas für die große Schar der Rockfans zu tun und mit neuer alter Musik die Musikkultur zu erfrischen.

Deshalb covern wir THE WHO - nichts anderes. Die Bandbreite ist hier groß. Wir spielen Material aus den Anfängen bis heute. Auch Solomaterial von Pete Townshend, John Entwistle, Roger Daltrey und Keith Moon finden Berücksichtigung.
Ein einmaliges Erlebnis für alle WHO- und Rock-Fans. Wer denkt, dass die Musik der WHO ein Relikt der 60/70er Jahre sei, der soll durch WHO ARE YOU eines Besseren belehrt werden. Die Songs klingen modern, kompakt und knackig.
Es groovt, rockt und donnert - gerade so, als wollten WHO ARE YOU ihrem Publikum
direkt ins Gesicht springen.


Simeon Soul Charger

www.simeonsoulcharger.com

SSC-PHOTO.00

Von Ohio aufs bayerische Land? Nicht der typische Weg einer Rockband.
Simeon Soul Charger sind ihn trotzdem gegangen – mutig und von Erfolg
gekrönt. Dass die Vier nichts von konventionellen Ansätzen halten, wird auch
auf ihrem neuen Album „A Trick of Light, auf vorzügliche Weise deutlich.

Seit der Gründung 2008 hat Simeon Soul Charger tatsächlich schon so einiges
erlebt. Zunächst ist da der ungewöhnliche Umzug der gesamten Band aus dem
heimischen Akron, Ohio ins beschauliche Bayern zu nennen. Es folgten mit „Meet
Me in the Afterlife“ und „Harmony Square“ schon bald zwei von der Kritik
hochgelobte Alben sowie diverse Tourneen und unzählige Liveshows.

n der Musik von Simeon Soul Charger ist diese unkonventionelle Vielseitigkeit zu
erkennen. Dem Ansatz der Band, stets die eigene Einzigartigkeit zu finden, ist es zu
verdanken, dass Simeon Soul Charger auf „A Trick of Light“ vielseitiger denn je
klingen. Beim Songwriting ist man diesmal etwa neue Wege gegangen und hat im
Kollektiv gearbeitet. Psychedelic, Folk, Blues, Progressive, Glam, Stoner, zählen zu
den Zutaten, dazu viel Enthusiasmus, musikalische Virtuosität und ein lyrisches
Konzept, das den Zuhörer einlädt, Teil des faszinierenden Simeon Soul Charger-
Schattenspiels zu sein, wo nichts so ist, wie es scheint.


LNAPP303
AK

Lick and a promise
feat.
Andreas Kümmert

http://www.lickandapromise.net

http://www.andreas-kuemmert.de

Lick And A Promise setzen den Mastab fr die Zukunft des Classic Rock.
Das schreibt der nordamerikanische “Rock and Roll Report” ber die “Band des Jahres”, die
unvergleichlich lssig Einflsse der Rolling Stones, Aerosmith, Led Zeppelin oder Black Crowes
zu einem bezwingenden eigenen Sound mit viel Attitde destilliert.
Der charismatische Frontmann Jochen W. Thoma und Gitarrist Manuel Elsesser prgen den Stil
der Combo; die exzellente Rhythmusgruppe um Ulli “Dag” Bieber und Volker “Wolfman” Thoma
sorgt fr einen trockenen Groove.
Neben treibenden Rocknummern hat die Band aus der Wrzburger Gegend auch erstklassige
Akustikstcke im Programm. Damit haben Lick And A Promise bereits zweimal die legendrsten
Clubs der US-Westkste aufgemischt und verzcken jetzt den Rest der Welt.
 

ANDREAS KÜMMERT darf man wohl als Singer/Songwriter im allerbesten Sinne bezeichnen. Dass der Mann aus Unterfranken kommt, mag man kaum glauben. Die Musik ist eine Mischung aus Blues, Rock und Folk und hat definitiv internationales Format. Alle Stücke seines zweiten Albums „The Mad Hatters Neighbbour“ wurden komplett von ihm geschrieben und in den letzten Jahren konnte mich eigentlich nur GREGOR MEYLE ähnlich überzeugen. Stimmlich liegt der Sänger irgendwo zwischen dem jungen JOE COCKER und OTIS REDDING...”

Zitat: FFM ROCK


Three Seasons

http://www.threeseasonsmusic.com/

TSeasons2

When THREE SEASONS was formed in 2009, it was clear as day that the project was of greatest potential. Now, five years later, there has been many grand accomplishments, and more still is certainly coming up! The third full-length album GROW is set to be released this spring, and a quick look at the history of the band suggests that this album really will be something special.

Looking back, the first validation of the band’s possibilities was their debut album LIFE’S ROAD, released 2011 through renowned Swedish label TRANSUBSTANS RECORDS. This 9-song double vinyl was highly appreciated by fans and media, and recieved countless top grades from reviewers all over the world; many of them even considered it one of the best albums of the whole year! The album also went into the official Swedish album charts multiple times, peaking at 45th place.

More importantly still, this first album clearly stated the distinctive soundal foundation of the band. With its core of heavy blues rock and jammy psychedelica, laced with touches from folk music, groovy funk and even jazz, critics agreed that Life’s Road was in no way just a mere rip-off of the old heroes. On the contrary, the sound on the record was just the sound of Three Seasons.


The Double Vision

www.The-Double-Vision.de

doublevisionWEB

Die Zeiten, in denen The Double Vision „nur“ als Rory Gallagher Tribute-Band bekannt waren, sind lange vorbei: Das Blues-Rock Trio aus Thüringen begeistert mit unvergesslichen Live-Auftritten und mittlerweile schon vier produzierten Alben ganz Deutschland!
Mit ihrem „Blues’n’Roll“ rocken die talentierten, sympathischen und unverhörbar von Gallagher geprägten Musiker jede Bühne. Shows zusammen mit Todd Wolfe und Hadden Sayers oder als Support für Ten Years After, Eammon McCormack, Ryan McGarvey, Randy Hansen, Dana Fuchs und Monokel finden sich in der Vita. Auf dem 40. Fehmarn Open Air Festival überzeugte das Trio um Sänger und Gitarrist Stephan Graf mit einer unglaublichen Live-Performance.
Die Auftritte von The Double Vision sind eine Glanzleistung an musikalischem Talent und haben einen Groove, der selbst die Zuhörer in den hintersten Reihen mitreißt - schweißtreibend, jede Menge Spaß: der Begriff "Power-Trio" trifft hier voll ins Schwarze. Dabei kann die Band auch ruhigere Töne anschlagen. Die Akkustische, Dobro und Mandoline stehen neben der Strat zum Bluesen und Sliden bereit. Von Muddy Waters, über Chuck Berry, alten Blues-Stücken bis zu Rory Gallagher und natürlich den eigenen Songs ist live alles vertreten!


WUCAN

http://wucan-music.de/

Wucan_Press_2

Eine junge Dresdner Band mit Sängerin, tiefen Wurzeln in den späten 60ern und frühen 70ern, einem Schuss Blues, Folk, Progressiv und Kraut Rock: Das ist WUCAN.

Diese Art von Time-Warp Musik spannt den weiten Bogen von der Woodstock Generation zum Sound der Gegenwart, von akustischer Gitarre, Querflöte und Hammond Orgel zum heutigen Rock Sound.


The Wake Woods

www.thewakewoods.de

TWW_pressefoto02

Garagenrockbands wie Jet, The Black Keys oder The Rolling Stones kommen einem in den Sinn, wenn man das erste Mal mit Songs der Berliner Newcomer The Wake Woods konfrontiert wird. Coole Hooks, bluesgetränkter Rock-Sound, der seit Jahrzehnten Fans jeder Generation in die Konzertsäle zieht. Die Band – jung, hip, leidenschaftlich – begeistert mit ihrer Musik ebenso wie mit ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz. Besonders Frontman und Bassist Ingo Siara macht dem Publikum vom ersten Ton an klar: hier geht´s kompromisslos zur Sache!

Bereits kurz nach ihrer Gründung trat die Band auf der Berliner Fanmeile zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 vor mehreren hunderttausend Menschen auf die Bühne. Man kam in Kontakt mit internationalen Musikern und es folgten gemeinsame Konzerte mit Blondie Chaplin (The Rolling Stones, The Beach Boys, The Flaming Lips, u.a.) und Gary Rochelle (Ohio Express). Im Mai 2013 wurde die Record-Release ihres ersten Albums „5th Floor“ (CD + Vinyl) in der Berliner Kulturbrauerei gefeiert. Seitdem sind The Wake Woods in der Republik unterwegs und hinterlassen allerorts ein begeistertes Publikum.

Man darf also gespannt sein!


THE EXPERIENCE

http://www.hendrix-experience.com/

The Experience

THE EXPERIENCE
ist eine der besten JIMI HENDRIX Tribute-Bands, die es heutzutage gibt. In der klassischen 3 - Mann Besetzung spielen sie extrem nahe am Original.


Hinnawidde

Hinundwieder0202

Folk Songs und andere lustige Lieder


Jo Sommer

www.josommer.de

jo150x150

Im Laufe der Jahre hat Jo Sommer ein Vielzahl von Soloprojekten mit dem (Glas)Didgeridoo durchgeführt. Die mit eigenen Mitteln produzierte CD Traumzeit stellt nur einen der vielen Höhepunkte dar.

“Schließe die Augen, leg dich zurück und lasse dich durch einen World Champion of Didgeridoo in die Traumwelt der Aborigines entführen. Genieße entspannende, wohltuende Klänge und erlebe den mystischen Sound vom Anbeginn der Zeit”.


Cynthia Nickschas & Friends

http://www.cynthiaandfriends.de/

Cynthia

The Morrisons

www.the-morrisons.de

The-Morrisons-Foto
The-Morrisons-Logo_2000

Die Morrisons spielen die Songs der DOORS nahezu ausschließlich auf akustischen Instrumenten:
Indisches Harmonium
Akustische Gitarre
Akustikbass
E-Piano Hohner Clavinet/Pianet
Percussioninstrumente
Das stellt eine ziemliche Herausforderung dar, da die DOORS fast ausschließlich elektronisch erzeugte Klänge und Effekte verwendeten, um ihren spezifischen Sound zu kreieren, darunter die berühmte Elektronik-Orgel Vox Continental und Robbie Kriegers elektrisch verstärkte und gelegentlich stark verfremdete Gibson SG Gitarre.
Die Morrisons versuchen mit Erfolg, durch Arrangement und Spieltechnik die fehlenden Soundmöglichkeiten ihrer akustischen Instrumente auszugleichen und dabei trotzdem die für die DOORS-Songs typischen Stimmungen zu erhalten.


the TRIF

http://www.thetrif.com/

TRIF

Ein äusserst innovatives Trio (Jazzdrummerworld); wilde Abfahrten
aus Rock, Funk und Hip Hop in der interaktiven Komplexität des
modernen Jazz (Bass Professor);
Feedback zum Debut Album „To Remain a Fragment“ (erschienen
2012 bei Phonector).
The TRIF gaben damit einen Vorgeschmack auf einmalige
Liveauftritte verliebter Musiker, die ihre Instrumente spielen, wie
einen eigenen Film, dem sich kein Zuhörer entziehen kann.
Blues, Jazz, Funk und HipHop: The TRIF spielen instrumentale
Musik, die ins Bein geht. Die Mitglieder des Trios lernten sich beim
Jazzstudium an der Essener Folkwang Universität kennen.
Komplexe Noten-Arrangements für Kenner komponieren - das ist
allerdings nicht ihr Ding. Sie wollen ihr Publikum tanzen sehen.
"Wir versuchen, Leute jenseits der akademischen Jazzszene zu
erreichen", erklärt Bandleader und Gitarrist Achim Schif. Ihr selbst
produziertes Debut könnte trotz trickreicher Songs locker in jeder
HipHop-Disko laufen. Live improvisieren sie sich gern in einen
dynamischen Rausch, der die Zuhörer durch magischen Groove
fesselt. (Prinz Ruhrgebiet)
Publikumsbegeisterung bei so unterschiedlichen Veranstaltungen
wie WDR Campus Jazz einerseits, dem Beatplantation Festival,
einer Party für das ganze Ruhrgebiet, andererseits.
Die Veröffentlichung des neuen Albums „Bass on Belly“ ist für
2014 geplant, auf www.thetrif.com können die neuen Stücke schon
angespielt werden.
Dort beschreibt die Band ihre Musik ganz einfach so:
awesome hypnotic freak music


“60 Amp Fuse“

60ampfuse

Die Thüringer Blues Rock Band , bekannt für Ihren schweren Delta Röhren Sound, eröffnet am Donnestag die Jam Session.


ZAPHOD PREFECT

zaphod_prefect

http://www.gigmit.com/zaphod-prefect


DJ Electric Rathouse Records - Schweiz

DJElectric

www.rathouse.ch


Aus Band internen Gründen wurde der Auftritt auf 2016 verschoben.
Wir freuen uns schon jetzt :-)

Marblewood

http://marblewood.net/

Mablewood

Whenever experienced musicians, rooted in rock music, embark on an endeavour to experimenting with sounds and collide with multiple styles improvising on a suspiciously high level, odds are about the same as observing the explosion of a dieing star: it does happen from time to time, but usually noone is present at the right time and place to keep record of it. Luckily this won't happen to the music of MARBLEWOOD. Like a warm golden light those ever-changing musical supernovae evolving in jams reach out on their recipients immediately, hooking them on their incredible freshness and playfulness. Blues-fused guitar solos meet heavy desert rock riffs, jazzy beats, electronic grooves and floydian psychedelia. Long instrumental passages feature additional organ and dilruba.

The guys at the controls of that scenery have teamed up from different groups in the swiss psychedelic and jamband scene. Marc Walser (guitars, vocals) & Ariane Bertogg (bass) worked together for more than a decade and played over 200 shows together. Dave Zurbuchen (drums, vocals, keys) complets the team with his highly versatile and inspired drumming. Marblewoods first album, which is at the same time the official announcement of the band itself, promises a timeless listening experience that glows far beyond the tides of trends or fashion.